Paolo Mantero

Paolo Mantero

Since April 2016, the architect and designer collaborates with the Italian brand, to express a new philosophy for the office and contract furnishing
Paolo Mantero joins Sinetica Industries with his experience in architecture and design, starting from his studies in Genoa with Mario Botta and the collaboration with Renzo Piano, for the development of office design projects for clients such as Autogrill, Diesel, BNL, Benetton Group.
Since 1999, Studio Mantero, specialized in strategic consulting and design of office environments, operates at an international level with a team of professionals and a multidisciplinary and integrated approach that ranges from design to architecture, up to urban planning.
‘Designing for people is the key concept around which all the projects rotate, with the aim of providing responses that are effective and close to human needs, creating quality, comfortable and environmentally friendly spaces, where it is pleasant to live and work in’.
Based on this philosophy and in line with the new slogan ‘Smart Your Life’, Paolo Mantero accompanies Sinetica industries towards the next goals: not only in the office furniture industry, but also in the contract, home, and hotel industry spaces.
The collaboration with Sinetica Industries includes not only the development of new products, but also the company's image coordination and the design of the Sinetica Stand at the Orgatec fair 2016 in Cologne, to express the new positioning of this dynamic brand with respect to the international market in the name of a Made in Italy that knows how to create and live well.
Short Bio:
Paolo Mantero studied Architecture at the University of Genoa where he was Mario Botta’s pupil and lived his first professional experiences in the studio of Renzo Piano. Subsequently he dealt with corporate image, retail, and product design, consolidating important experience both in Italy and abroad in these areas. In 1995 he moved to Milan, and together with Progetto CMR and Luigi Giffone (‘G’ of DEGW), he developed numerous space planning and interior design projects for major national and international groups, from Honeywell to Canon. In 1999 he opened his own studio in Milan and started, always being particularly attentive to the needs of people and sustainability, an intense project activity, from the Autogrill offices in Milan to the new Diesel Headquarters in Breganze, to his most recent projects for the new offices of the BNL / BNP Group both in Rome and in Milan, and the new offices of the holding company of the Benetton Group in Treviso, together with the architect Tobia Scarpa.

PRODUKTE ANZEIGEN
Design Baldanzi e Novelli

Design Baldanzi e Novelli

Adriano Baldanzi und Alessandro Novelli haben nach dem Studium des Industrial Design in Florenz zusammen mit anderen Kollegen ihre Tätigkeit aufgenommen, die sich mit Design und unternehmerischem Image befasst. Sie arbeiten für CIATTI Einrichtungsergänzungen, BIEFFE Motorradhelme, MENOWAT Haushaltgeräte und andere Unternehmen der Einrichtungsbranche in der Toskana.
1984 entsteht das Studio Baldanzi & Novelli und die Gesellschaft und Marke CASAMANIA, ein Unternehmen für Einrichtungsergänzungen, wird gegründet, welches 1986 an die Fa. FREZZA, einem bekannten Unternehmen für Büroeinrichtungen, abgegeben wird. Die Gesellschaft Frezza vertreibt die Marke mit der Bezeichnung CASAMANIA BY FREZZA. Das Studio hat seitdem sehr viele Produkte für diese Marke entwickelt, Betten, Laufwagen, Küchen, Bücherregale und andere Einrichtungsergänzungen. Besonders herausragend auf Grund seiner Verbreitung und Wertschätzung ist das Regalsystem FESTIVAL, das 1988 entwickelt wurde und noch immer aktuell und im Katalog angeboten ist.
Ab 1991 beginnt das Studio sich mit Büros zu beschäftigen und entwirft Tische und Trennwände aus Metall, es entstehen Proteus und Paries. Der Eintritt in die Büromöbelbranche ist der Start für die Planung von Stühlen und Sesseln fürs Büro. B&N entwerfen “ DATA “, einen Armlehnsessel für die Allgemeinheit aus Kunststoff mit Rohrgestell. Für diesen Entwurf wird das Studio mit dem FORUM DESIGN OFFICE auf der EIMU in Mailand und auf der 0RGATEC in Köln prämiert. Das von B&N geschaffene Stuhlkonzept ist dermaßen innovativ, dass es anschließend von anderen Firmen übernommen wurde.
1995 trifft B&N auf di Fa. BUM, im höchsten Maß auf dem Gebiet der Sitzmöbel fürs Büro spezialisiert, sie beauftragt das Studio ein Produkt mit einer starken Identitätswirkung zu entwerfen, mit dem das Unternehmen den internationalen Markt betreten kann, eine wirkungsvolle Sitzgelegenheit, die mehrere Branchen anspricht, ein Produkt, das die Fa.BUM selbst bekannt werden lässt, so entsteht das Programm EVERYDAY. Das System Everyday ist ein sehr umfangreiches Programm, das von Büro- zu Direktionssesseln geht, bis hin zu Stühlen für den Arbeitsplatz, den Besucher, den Warteraum und das Gemeinwesen. Nur wenige haben ein derart vollständiges Programm in die Produktion aufgenommen. Das Studio entwirft für BUM CONTACT, NORDIC, VELA,VIGOR und UNA.
Mit LAMM versucht sich das Studio 19 97 im Entwurf eines Sessels für Theater und Hörsaal, C 600 ist ein Sessel mit minimalistischen Zügen und einem “verborgenen Motor”: Der Sessel zeichnet sich durch ein synchrones Schließsystem des Sitzes und der Rückenlehne aus, der Stuhl selbst wird kompakt und man gewinnt zwischen den einzelnen Reihen Raum, um den Personen das Verlassen des Gebäudes und seine Reinigung zu erleichtern. Immer für LAMM entwirft das Studio C900.
1998 hat das Studio seine eigene Erfahrung auf dem Gebiet der Sitzmöbel fortgesetzt und ein Banksystem für Universitäten für EMMEGI entworfen, das CAMPUS genannt wurde. Immer für EMMEGI entwirft das Studio B&N FLOW, in seiner Art ein neuer Stuhl, aus ihm entwickelt sich Flow’s. Nach der Erfahrung FLOW entsteht MOOD, Sessel mit einem Gitter als Rückenlehne, die eine starke ästhetische Wirkung ausübt.
Für SITLAND hat B&N 2000 ein Tischsystem mit dem Namen DRUMS für Heimcomputer entworfen. Immer für Sitland hat das Studio 2002 den Bürostuhl SPIRIT entworfen, außer dem Design besitzt er große ergonomische Merkmale, eines von vielen ist die Rückenlehne, die mit einer elastischen mittleren Verbindung am Gestell befestigt ist und dafür sorgt das die Lehne den Rücken des Benutzers dreidimensional begleitet und stützt. Auf Spirit folgte FREE SPIRIT und AIR SPIRIT sowie SIT-GO, die 2006 auf der Orgartec vorgestellt wurden.
Für MECO entwerfen B&N GOLF ein leichtes Bürosystem aus Metall mit Tischen, Trennwänden und Schränken.
Für PERMASA, ein Spanisches Unternehmen entwerfen B&N TEKNA, ein Sesselsystem fürs Büro. Es ist der erste bedeutende Stuhl für dieses große Unternehmen.
Für die Gruppe LAS MOBILI entwickelt das Studio das Sitzsystem HELLO.
Ein schönes System für Direktionsbüros, das 2006 mit dem Namen GLAMOUR entstand, wurde für SINETICA INDUSTRIES entworfen.

Zu dem hat das Studio Baldanzi & Novelli Prämien und Anerkennungen erhalten, die wir nachstehend kurz erwähnen. Darüber hinaus hat es einen Kurs für Design an der Fakultät für Architektur in Genua abgehalten.
Prämien und Anerkennungen: NOCH ALS STUDENTEN GEWINNER DES WETTBEWERBS FOLDEN 77, PROJEKT MEHRZWECK-MÖBELPROGRAMM PREIS FORUM DESIGN EIMU 91 MIT DEM PROJEKT DATA, GEWINNER PREIS PLANA GRANDESIGN 2000 FÜR CAMPUS, ANERKENNUNG 2001 FÜR FLOW, GEWINNER PREIS PLANA GRANDESIGN 2002 MAILAND MIT SPIRIT. ANERKENNUNGEN PLANA GRANDESIGN FÜR DRUMS UND VIGOR, ANERKENNUNG GOLDENER KOMPASS ADI INDEX 2003 FÜR SPIRIT, ANERKENNUNG GOLDENER KOMPASS, ADI INDEX 2004 FÜR DESIGNAUSWAHL PHOTO REMIX PLANA GRANDESIGN MAILAND 2004 MIT MOOD

http://www.baldanzinovelli.com
PRODUKTE ANZEIGEN
Hangar Design Group

Hangar Design Group

Seit über 20 Jahren glauben sie an die Herausforderung und die Teamarbeit ist für sie unumgänglich. Sie sind ausgebildete Architekten, aus Neigung kreativ und experimentierfreudig aus Berufung. Sie verteilen sich auf vier Niederlassungen in Venedig, Mailand, New York und Shanghai. Sie greifen das Thema der Büroplanung auf, in dem sie bei den Arbeitsplätze Industrial design und handwerkliche Lösungen miteinander verbinden, geprüft wird das Verhältnis zwischen Mensch und Raum und die vorhandene Beziehung zwischen Funktionalität, architektonischer Planung und Arbeitsbereichen. Für Diamond haben zusammengearbeitet: Alberto Bovo, Sandro Manente und Moreno De Giorgio.

http://www.hangar.it
PRODUKTE ANZEIGEN
Sinetica Design Lab

Sinetica Design Lab

In 2005, Sinetica created «Sinetica Lab», an internal department of the company, which deals with Marketing, Communication and Design issues. From here ideas start their journey and take shape, one station after another. These are the stops where we welcome our travel mates: specialized professionals, collaborators and suppliers who contribute to defining either a project, or a product, or an initiative by Sinetica. A journey of ideas, to a far destination. A journey where new landscapes, suggestions and considerations will meet. And the journey itself will feed on further, innovative, ideas.

http://www.sineticaindustries.com
PRODUKTE ANZEIGEN